Mein neues,   von der   Münchner Kulturförderung   gefördertes  Theaterstück AUF DER FLUCHT von 17. bis 20. November 2016 im Pathos Atelier München     ---------  20.30Uhr, Dachauerstr.112

Aus der SZ vom 17.11.2016:               Neuhausen - Flucht ist eine Art Selbstschutz, ein Reflex auf drohendes Unheil. Daraus folgt der Gang in eine hoffnungsvollere, gefahrlose Zukunft. Die Autorin und Regisseurin Astrid Hofmann hat sich dem Thema Flucht auf theatrale Weise genähert, hat das Phänomen in seinen unterschiedlichsten Dimensionen beleuchtet: von kleinen Alltagsfluchten, über die Flucht vor Verantwortung bis zu den Migrationsbewegungen unserer Zeit. "WER WENN NICHT WIR" heißt das Stück, das von diesem Donnerstag, 17., bis Sonntag, 20. November, jeweils von 20.30 Uhr an in den Pathos Ateliers, Dachauer Straße 112, aufgeführt wird. Im Zentrum der Bühnenerzählung steht das zeitlose Liebespaar Amor und Psyche, das sich auf einem mühsamen Weg Richtung Glück und Erfolg bewegt. Eine von Zweifeln und Rückschlägen durchzogene Lebensreise ist das. "Und was ist, wenn das Glück mit dem Erfolg gar nichts zu tun hat?", fragt Psyche. Und sie fragt danach, wann eigentlich die Zukunft beginnt. Erst ein afghanischer Flüchtling durchbricht die unermüdliche Sinnsuche des Paares und konfrontiert es mit verdrängten Wahrheiten und Realitäten. Karten gibt es telefonisch unter ☎ 0152-0543 56 09 oder per Mail an ticket@pathosmuenchen.de